Geschichten rund um Pferd und Hund

Braucht man eine Reithose?

Nein, im Prinzip nicht! Aber …..
Über die richtige Schutzkleidung beim Reiten habe ich ja bereits berichtet. Wie sieht es denn eigentlich mit dem Rest der Bekleidung, insbesondere mit der Reithose aus.
Die Reithose gehört ja mittlerweile zur Standardausstattung eines jeden Reiters. Insbesondere die Damen legen da größeren Wert drauf. Ist ja zugegebenermaßen auch eine modische Angelegenheit. Im Grunde ist die Reithose aber gar nicht zwingend notwendig. Wenn man eine „normale“ Hose hat, kann man diese ebenfalls benutzen. Achten sollte man allerdings auf die Innennähte. Wenn die zu dick sind kann es unangenehme Druckstellen oder sogar Entzündungen geben. Auch auf scharfe Kanten wie zum Beispiel bei den Ösen in Jeanshosen sollte man verstärkt achten. Die können nämlich den Sattel ganz schöne Kratzer bescheren. Bei einem sehr gepflegten und unter Umständen teurem Sattel kann das schon sehr ärgerlich sein.
Da ist das Geld für eine gute Reithose die man im Onlinehandel günstig erwerben kann sicherlich besser angelegt. Zumal die (richtige) Reithose noch mit ein paar anderen Extras aufwartet. Meist ist der Hintern mit einer Lederauflage versehen, so das man auf dem Sattel nicht so unkontrolliert rumrutscht. Zudem bestehen die Reithosen aus elastischem Material um die Beweglichkeit des Reiters nicht zu behindern. Und das eine Reithose bei entsprechender Figur auch noch gut aussieht, dass erwähne ich hier lieber nicht, sonst werde ich noch als Chauvi bezeichnet.

Noch keine Kommentare.

Kommentar hinterlassen

*wird nicht angezeigt

XHTML erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>