Geschichten rund um Pferd und Hund

Tiere als Verbrauchsmaterial

Nicht nur in Deutschland gelten Tiere ja bekanntlich als Sache. Und so werden Sie zum großen Teil auch weltweit behandelt. Nämlich wie ein Konsumgut, welches nach Benutzung einfach entsorgt wird. Dabei ist es im Grunde vollkommen egal, ob es sich um Nutztiere handelt, um Wildtiere oder um Haustiere. Manchmal muss man sich schämen zu der Gattung Mensch zu gehören. 🙁

Jeder regelmäßige Leser dieses Blog weiß ja, dass unser Bronco aus Spanien ist. Als Nachkomme einer Schäferhündin hätte er wahrscheinlich sein Welpenalter nicht überstanden. Die Schwangerschaft war nämlich ein Unfall und was mit ungewollten Hunden und Katzen in Spanien normalerweise geschieht, brauche ich hier ja wohl nicht weiter auszuführen.

Die Alternative zum Tier aus Spanien besteht darin, sich ein Tier aus dem deutschen Tierheim zuzulegen. Dort werden überwiegend ältere Tiere abgegeben. Wem das Alter also egal ist, der findet hier unter Umständen schon gut sozialisierte Hunde. Allerdings leider auch zu recht hohen Preisen —- pardon, das ist ja kein Kaufpreis sondern eine Kostenerstattung. Mir persönlich einfach zu hoch für ein adultes Tier, welches schlecht zu vermitteln ist. Dann doch lieber einen Welpen aus Spanien, der komplett geimpft und gechipt ist und auch noch weniger kostet.

Auf Grund dieser Vorgeschichte beobachte ich „so nebenbei“ ganz gerne mal die Lage der Tiere in Spanien. Und da bin ich auf Mallorca aufmerksam geworden. Dort gibt es eine Tierhilfe, die auch im Internet mit einer eigenen Tierhilfeseite vertreten ist. Die dort aktiv mitarbeitenden Leute im Ort Ses Salines sollen sogar ein eigenes Tierheim dort betreiben. Wenn Sie Interesse daran haben, einen Hund aus Spanien ein neues Zuhause zu geben, recherchieren Sie doch einfach mal nach Tierhilfen im Internet. Dort finden sich vielfältige Angebote.

Noch keine Kommentare.

Kommentar hinterlassen

*wird nicht angezeigt

XHTML erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>