Geschichten rund um Pferd und Hund

Tag: Führstrick

Unfallrisiko Pferd – Pferde richtig führen

Über Sicherheit beim Reiten und beim allgemeinen Umgang mit Pferden habe ich ja schon mehrfach berichtet, weil es für mich ein wichtiges Thema ist. Und die Unfallzahlen geben mir in meiner Einschätzung vollkommen recht. Die richtige Reitausrüstung (Reithelm, Protektoren, usw.) ist sicherlich wichtig, aber mir geht es an dieser Stelle um etwas ganz anderes.

Und zwar ist gestern bei uns am Stall mal wieder ein (zum Glück kleiner) Unfall passiert. Eine erfahrene, langjährige Reiterin hat Ihr Pferd vom Reitplatz über eine schmale, aber öffentliche Straße zurück zum Stall geführt. Man sieht mal wieder, Alter und Erfahrenheit schützen nicht immer. Leider ist es zu menschlich, dass sich der tägliche Trott einschleicht und man unvorsichtig wird.

Was ist passiert? Die Pferdebesitzerin führte Ihr Pferd ordnungsgemäß auf der rechten Seite. Von hinten kamen weiterlesen… »

Probleme VOR dem Hängerfahren

Immer das gleiche, unser Sportpartner soll auf den Hänger, will er aber nicht. Und bevor jetzt mal wieder die ewig Besseren aufschreien: „Mein Pferd geht immer auf den Hänger“, eine kleine Geschichte aus dem wirklichen Leben.
Dinah geht eigentlich immer problemlos auf den Hänger. Aber an dem Wort „eigentlich“ erkennt man schon, nicht immer (aber immer öfter, smile)! Letztens waren wir ausreiten in der Haard. Wir waren nicht zum ersten mal dort, wir benutzten den gleichen Hänger wie immer (ausgeliehen von einer sehr guten und sehr netten Freundin) und waren wie immer komplett ausgestattet. Der Hinweg war wie immer. Pferd auf den Hänger, zur Haard gefahren, eine Runde geritten——-und dann ging es los. Dinah wollte partout nicht auf den Hänger. So wie immer, mit der festen Überzeugung das es wie immer funktioniert, ging ich selbstsicher mit Dinah an der Leine (besser Führstrick) auf den Hänger. Nur mit dem entscheidenden Unterschied zu sonst, ich war auf dem Hänger, mein Pferd stand davor. Wie man sieht, es kann jedem passieren (dem Dümmsten zuerst).